marina6

Nachwort

 

Erziehung ist keine leichte Angelegenheit - vor allen Dingen dann nicht, wenn nicht versucht wird, das Kind zu verstehen und auf sein Verhalten richtig zu reagieren. Erziehung ist ein Streitthema, bei dem es kein eindeutiges Richtig oder Falsch gibt. Aber es gibt Grundsätze, die man beachten kann, um einen akzeptablen Erziehungsweg zu finden. Ich halte es z. B. für sehr wichtig, im Umgang mit Kindern geduldig zu sein und Einfühlungsvermögen zu zeigen. Ebenso denke ich, dass es keine schwierigen Kinder gibt, sondern nur Eltern, die das Streben nach Eigenständigkeit ihres Kindes nicht akzeptieren wollen. Natürlich gibt es Kinder die lauter und zappliger sind als Andere. Aber dies ist eine Frage der Akzeptanz und sollte von Eltern, Erziehern und Tagesmüttern nicht all zu oft überbewertet werden. Manchmal steckt hinter derartigem Verhalten auch ein Grund, dem mit entsprechendem Einfühlungsvermögen nachgegangen werden sollte. Lob und Anerkennung sind Grundsätze in meiner Erziehung. Nur so lernt ein Kind sich selbst wertzuschätzen.